Moremi Game Reserve

Das Moremi Game Reserve: faszinierender Naturpark im Okavango-Delta

Zwei Löwen unter einem Baum im Moremi Game Reserve Botswana

Im Herzen des Okavango Deltas liegt ein Naturparadies zwischen zwei Welten: Ausgedehnte Flussarme und Lagunen schlingen sich um Savannen, die eine Vielfalt an Wildtieren beherbergen: Zebras, Elefanten, Gnus, Giraffen und Löwen sind nur einige der Arten, die hier leben – nicht umsonst wurden in diesem Reservat bereits zahlreiche Tierdokumentationen gedreht. Das Moremi Game Reserve ist daneben der perfekte Ort fĂŒr alle, die auf ihrer Botswana Reise Safari in exklusiver AtmosphĂ€re machen möchten. Fernab vieler Besucher bieten die Lodges von Moremi luxuriöses Ambiente und laden zu Naturbeobachtungen ein – sei es mit dem GelĂ€ndewagen, dem Boot oder dem Helikopter.

Lage und Anfahrt zum Moremi Game Reserve

Flug ĂŒber das Moremi Game Reserve. Panorma Luftaufnahme des Okavango Deltas

Das Moremi Game Reserve (Moremi-Wildreservat) im Norden Botswanas misst 4871 Quadratmeter und liegt im zentralen und östlichen Teil des Okavango Deltas. Das Reservat macht ganze 20% dieses weltweit grĂ¶ĂŸten Binnendeltas aus. Im Nordosten grenzt Moremi an den Chobe Nationalpark, sodass sich ein Besuch leicht verbinden lĂ€sst. EingezĂ€unt ist das Areal nicht. Somit können die Tiere im Jahresverlauf ihren natĂŒrlichen Wanderungen nachgehen.
Im Westen des Reservats liegt Chiefs Island, eine der grĂ¶ĂŸten Inseln im Okavango-Delta. Obwohl er einen Teil des Moremi Reserve darstellt, befindet sich der Nordteil der Insel in privater Hand und darf nur von GĂ€sten der dortigen Lodges betreten werden. Die zweite große Insel des Naturschutzgebiets ist die Mopane Tongue im SĂŒdosten, ein trockenes Gebiet, in dem sich die ZeltplĂ€tze des Reservats befinden.
Besucher erreichen das Reservat ĂŒber die Stadt Maun, die einen eigenen Flughafen besitzt. Kleinflugzeuge stellen das schnellste Transportmittel dar, wĂ€hrend die Anfahrt ĂŒber Straßen sehr zeitaufwĂ€ndig ist. Die meisten UnterkĂŒnfte verfĂŒgen ĂŒber eine eigene Landebahn. Ein Flug mit dem Helikopter bringt GĂ€ste nicht nur schnell ans Ziel, sondern ermöglicht auch spektakulĂ€re Ausblicke auf die Tierherden in der Savanne.

Reisen ins Moremi Game Reserve

Zimbabwe & Botswana Explorer

14 Tage: Interessant, lĂ€nderĂŒbergreifende Safarikombination

  • Faszinierende unterschiedliche Landschaftsszenerien
  • Unterbringung in Safaricamps mit gehobenem Stil
  • Safariaabenteuer zu Land
  • zu Fuß sowie zu Wasser
  • Erkundung einiger der besten Wildschutzgebiete Afrikas

â€ș zur Reise

ab 6.177 €

Botswana Wild Parks & Rhinos

17 Tage: 17-tÀgige Kleingruppenreise zu den schönsten Wildparks Botswanas

  • Botswana authentisch und naturnah in der Kleingruppe
  • Besuch des Khama Rhino Sanctuary Projektes zum Schutz der Nashörner
  • Fahrt durch die WĂŒstenlandschaft der Kalahari
  • Pirschfahrten im tierreichen Moremi Game Reserve
  • Die schimmernden Salzpfannen der Makgadikgadi Pfanne
  • Boots-Pirsch auf dem Chobe Fluss und spannende Pirschfahrten im Chobe Nationalpark
  • „Mosi oa Tunya“ – der „donnernde Rauch“ der Viktoria WasserfĂ€lle

â€ș zur Reise

ab 3.639 €

Intimate Botswana & Zimbabwe Encounter

17 Tage: 17-tÀgige Kleingruppen Lodge Safari durch Zimbabwe und Botswana

  • GefĂŒhrte Rundreise mit max. 12 Reiseteilnehmern
  • Landestypische Safarilodges im 3-4* Bereich
  • GefĂŒhrte Tour durch die gewaltigen Viktoria FĂ€lle
  • Artenvielfalt im Hwange National Park
  • SpektakulĂ€re Höhlenmalereien in den Matobo Bergen
  • Besuch der sagenumwobenen Great Zimbabwe Ruinen
  • Spannende Pirschfahrt durch den Chobe National Park

â€ș zur Reise

ab 5.579 €

Botswana Family Explorer

13 Tage: Familienabenteuer fĂŒr Groß und Klein

  • Atemberaubende Magie der Victoria FĂ€lle
  • Speziell fĂŒr Familien ausgewĂ€hlte Camps und Lodges
  • Spannende Pirschfahrten im Chobe National Park in Begleitung erfahrener Ranger
  • Tierbeobachtungen bei einer Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss mit Möglichkeit einer "Sundwoner"-Bootsfahrt
  • Entspannte Pirschfahrt im Mokoro durch das beeindruckende Okavango Delta

â€ș zur Reise

ab 6.738 €

Botswana Wildlife Breakaway

17 Tage: Kleingruppenreise durch Zimbabwe, Botswana und Namibia

  • Afrika „pur“ - 3 LĂ€nder in der Kleingruppe erleben
  • Hwange Nationalpark – die Heimat großer Elefantenherden
  • Nata Vogelschutzgebiet
  • Nacht-Pirsch im Khwai Gebiet
  • Moremi Wildreservat – vielfĂ€ltig und artenreich
  • Mokoro-Fahrt und gefĂŒhrte Wanderung im Okavango Delta
  • Greater Bwabwata Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluss
  • Besuch der spektakulĂ€ren Victoria FĂ€lle

â€ș zur Reise

ab 4.213 €
Gerne stellen wir Ihnen Ihre individuelle Reise zusammen

Geschichte des Moremi Game Reserves

Windhunde im Moremi Game Reseve: Ausdruck einer großen Artenvielfalt.

Das Moremi Game Reserve ist das Ă€lteste Naturschutzgebiet Botswanas, benannt nach Chief Moremi, einem HĂ€uptling der Batawana. Bereits in den 1840er Jahren wurde das Gebiet von David Livingstone entdeckt, der von der Schönheit Moremis fasziniert war. JĂ€ger aus Europa folgten dem Entdecker. Dem Volksstamm der Batawana ist es zu verdanken, dass die Artenvielfalt von Moremi nicht völlig ausgerottet wurde. 1963 wurde Moremi zum Wildreservat erklĂ€rt und von der Fauna Conservation Society of Ngamiland verwaltet. Erst in den Jahren danach wurde der Park jedoch auf seine heutige GrĂ¶ĂŸe erweitert, um die ökologische Vielfalt des Okavango-Deltas zu reprĂ€sentieren. Moremi ist kein Nationalpark. Das heißt, die BuschmĂ€nner, die seit Urzeiten das Gebiet bewohnen, dĂŒrfen weiterhin dort leben.

Flora und Fauna

Zwei Flusspferde mit geöffneten Maul in einem Fluss im Moremi Game Reserve

In dem Moremi-Wildreservat trifft das Okavango-Delta auf die Savanne der Kalahari. Die Mischung aus ĂŒberfluteten und trockenen Gebieten sorgt nicht nur fĂŒr eine einzigartige Landschaft, sondern bringt auch eine große Vielfalt and Pflanzen und Wildtieren hervor. Wo das Wasser permanent fließt, wĂ€chst ein Dickicht aus Riedgras und Papyrus. Tiere wie Otter, Krokodile und Warane sind dort ebenso zuhause wie Afrikas berĂŒhmte Flusspferde. Der Fischreichtum lockt Wasservögel wie Reiher und Marabus an. Auch
Letschwe, eine Antilopenart, die sich von Sumpfgras ernĂ€hrt, fĂŒhlt sich in den ĂŒberschwemmten Gebieten wohl. Am Ufer des Khwai-Flusses bestehen gute Chancen, die scheuen Rappen- und Pferdeantilopen zu beobachten.

Flussauen und Deltas wechseln sich mit Grasland und WĂ€ldern aus Akazien und Mopane-BĂ€umen ab, in denen ein Stimmenkonzert von der artenreichen Vogelwelt Moremis zeugt. Zebras, Elefanten, Gnus, Giraffen und BĂŒffel laben sich an der ĂŒppigen Vegetation. Die FĂŒlle an Pflanzenfressern lockt Moremis Löwen an, die sich im Dickicht anpirschen. Leoparden zerren ihre Beute auf hohe BĂ€ume, und Afrikas Wildhunde finden hier ideale Jagdreviere. Die Moremi Game Reserve ist stolz darauf, die grĂ¶ĂŸte Wildhund-Population in ganz Afrika vorzuweisen. Erfreulich ist auch, dass Afrikas Big Five im Reservat wieder komplett sind, nachdem weiße Nashörner im Gebiet angesiedelt wurden. Die seltenen DickhĂ€uter lassen sich mit etwas GlĂŒck auf Chiefs Island erspĂ€hen.

UnterkĂŒnfte und AktivitĂ€ten im Moremi Game Reserve

Fahrt im Mokoro zum Sonnenuntergang durch das Moremi Game Reserve in Botswana

Die Moremi Game Reserve Lodges bilden nicht nur Oasen des Komforts mitten in der Wildnis, sondern halten auch vielfĂ€ltige AktivitĂ€ten bereit: Alle Lodges bieten gefĂŒhrte Safaris mit Offroad-Vehikeln an, teilweise sogar zweimal am Tag. DarĂŒber hinaus stehen Wanderungen durch den Busch, Nacht-Safaris und Bootsfahrten auf dem Programm. Das Delta eignet sich perfekt fĂŒr eine Fahrt mit dem Mokoro, einem ausgehöhlten Kanu aus Leberwurstbaum- oder Ebenholz. Außerdem stellt die Flusslandschaft ein Mekka fĂŒr Vogelbeobachtungen dar, etwa um den blau schimmernde Haubenzwergfischer zu erspĂ€hen.
 

BĂŒffel in der Xakanaxa Region Im Moremi Game Reserve

Zu den beliebtesten UnterkĂŒnften gehört das Camp Moreni: Dieses Camp liegt im Herzen des Deltas und bietet hervorragende Gelegenheiten zur Tierbeobachtung. Klimatisierte Zelte, ein Swimmingpool und eine Cocktailbar gehören zum luxuriösen Ambiente. Neben Safarifahrten werden dort AusflĂŒge mit dem Motorboot angeboten, zum Beispiel zur Reiher-Kolonie von Gadikwe. Das Camp liegt in der Xakanaxa-Lagune, wo sich Tag fĂŒr Tag dramatische Szenen abspielen: Im Gebiet dieser Lagune streifen Herden von bis zu hundert BĂŒffeln umher – wachsam beobachtet von Löwenrudeln, die auf Gelegenheiten zum Zuschlagen warten. Einen guten Ausblick auf die Lagune bietet auch das weiter nördlich gelegene Okuti Camp, dessen Architektur an ein traditionelles afrikanisches Dorf erinnert.

Wer es besonders exklusiv haben möchte, bucht eine Unterkunft in der privaten Mombo Konzession im Norden von Chiefs Island. FĂŒr viele gilt diese als bestes Gebiet zur Wildtier-Beobachtung – kein Wunder, dass die Lodges schnell ausgebucht sind. Durch Abgeschiedenheit und Komfort zeichnet sich ChiefÂŽs Camp aus, das nur mit dem Flugzeug erreicht werden kann.

ZeltplĂ€tze existieren am North und South Gate sowie bei Third Bridge. Trotz einfacher Ausstattung ist Third Bridge Ă€ußerst beliebt, denn hier warten spektakulĂ€re SonnenuntergĂ€nge am Ufer des Moanachira River. Noch mehr Auswahl an UnterkĂŒnften finden GĂ€ste in der Stadt Maun am sĂŒdöstlichen Rand des Reservats sowie am Ufer des Khwai-Flusses im Norden.

Beste Reisezeit Moremi Game Reserve

Warzenschweine im Moremi mit Vögeln auf dem RĂŒcken sitzend

Die Regenzeit dauert in diesem Teil Botswanas von Dezember bis April. Dann macht
der aufgeweichte Sand das Fahren auch mit dem Offroad-Vehikel zur Herausforderung. Dazu sind weite Teile des Reservats ĂŒberschwemmt. Wer in dieser Zeit die Moremi Game Reserve als Selbstfahrer erkunden möchte, benötigt einen sog. Safari-Schnorchel, um den Motor bei Fahrten durch den Fluss zu schĂŒtzen. Es empfiehlt sich auch, Reparatur-Kits mitzunehmen, da Hilfe im wenig frequentierten Park nicht immer in der NĂ€he ist. Von Januar bis MĂ€rz sind manche Lodges nicht mehr erreichbar und stellen den Betrieb ein.

Als beste Reisezeit gilt in der Moremi Game Reserve die Trockenzeit zwischen April und Oktober. Dann zieht sich das Wasser zurĂŒck. Wildtiere versammeln sich um die verbliebenen Wasserstellen und Herden von Elefanten strömen vom Chobe Nationalpark in das Okavango-Delta, um zu trinken. Hobby-Ornitologen sind mit einem Besuch zwischen September und November bestens beraten, da in dieser Zeit Zugvögel den Park bevölkern. Nachts empfiehlt sich wĂ€hrend der Trockenzeit warme Kleidung, da es frĂŒh morgens und abends empfindlich kalt werden kann. Von Oktober bis Anfang Dezember, also vor Beginn der Regenzeit, erreichen die Temperaturen im Reservat ihre Höchstwerte. Bei Tageswerten von bis zu 36° Celsius ist viel Trinken ein Muss.

Karte Moremi Game Reserve